Schwabe

Mit Farbstift, Papier und Phantasie


Maria Bürgin
Mit Farbstift, Papier und Phantasie
Zeichnungen von Maria Bürgin
2016. 93 Seiten, 84 Abbildungen in Farbe. Gebunden.
sFr. 30.- / € (D) 30.-
ISBN 978-3-03784-096-2
Mit Farbstift, Papier und Phantasie30.00


«Meine Bilder muss man nicht erklären,
man soll sie einfach auf sich wirken lassen.»
    Maria Bürgin


Zeit ihres Lebens hat Maria Bürgin gerne und viel gezeichnet und gemalt. Ihre Farbpalette ist meist bunt und fröhlich, und die Vielfalt ihrer angewandten Stile ist erstaunlich. Mit wenig Mitteln, nämlich nur mit Papier, Farbstiften und ihrer Phantasie, schafft sie farbkräftige und ideenreiche Bilder. Von abstrakt bis naturalistisch, Maria Bürgins Kunstwerke sind originell und ergreifend.
Der nun vorliegende, schön illustrierte farbige Kunstband zeigt zahlreiche, zum Teil noch nicht veröffentlichte Werke der in Reinach tätigen Künstlerin. Ihre besonders prägende Phase von 1999 und 2000 liess zahlreiche kreative und lebhafte Bilder entstehen. Es sind hauptsächlich Kunstwerke aus jener Zeit, die in diesem Buch vorgestellt werden.

Maria Bürgin, geboren 1952 in Läufelfingen (BL), besuchte die Kunstgewerbeschule in Basel. Beim Verlag Johannes Petri erschienen bereits 2015 die Gedichte ihres Vaters Hans Bürgin (Die blauen Nächte), die sie herausgegeben und bebildert hat.

Zu diesem Titel ist kein Pressestimmentext verfügbar.

Warenkorb leer