Schwabe

Leib-Seele Spiritualität Emotionen


Vorträge der Aeneas-Silvius-Stiftung an der Universität Basel (VASS)
Urs Breitenstein (Hrsg.)

VASS
49: Urs Breitenstein (Hrsg.)
Leib-Seele Spiritualität Emotionen
Interdisziplinäre Veranstaltungen der Aeneas-Silvius-Stiftung
2014. 177 Seiten, 6 Abbildungen, davon 5 in Farbe, 2 Tabellen, 4 Grafiken, 4 Grafiken. Broschiert.
sFr. 60.- / € (D) 60.- / € (A) 62.-
ISBN 978-3-7965-3307-5
Leib-Seele Spiritualität Emotionen60.00


Spiritualität und Emotionalität neu überdacht

In den diversen Beiträgen dieses Bandes wird der Versuch unternommen, aus inter- und transdisziplinärer Sicht den unterschiedlichsten Facetten der Thematik Emotionalität und Spiritualität gerecht zu werden.

Im Erleben der Emotionen und von Spiritualität zeigt sich den diversen Beiträgen dieses Bandes zufolge die Einheit von Körper und Geist. Emotionen färben alle unsere Bewusstseinsinhalte mehr ein, als wir uns dessen bewusst sind. Ohne Gefühle wäre unsere Welt so kalt und steril wie die Welt der Computer und Automaten. Spirituelle Erfahrung wird ferner als ein rein subjektives, seiner Erscheinung nach nicht fassbares Phänomen herausgearbeitet. Nach heutiger Auffassung umfasse der Begriff Spiritualität verschiedene Facetten: Zum einen eine religiöse, die christliche Lebensführung betreffende, wo sie in einen Gegensatz zum Leiblichen tritt und bei Paulus einen Teil des Dreischrittes ‹fleischlich-psychisch-geistig› bildet. Andererseits wird damit auch der Versuch umschrieben, Seins- und Erkenntnisweisen immaterieller Wesen zu ergründen (im Gegensatz zu den körperlichen oder materiellen). Schliesslich bilden die sogenannten «spiritualia», nämlich die der Kirche zugehörigen Funktionen und Güter, einen rechtlichen Gegensatz zu den «temporalia», den weltlichen Gütern. Damit gewinnt Spiritualität auch rechtliche Dimension. In seiner Vielfalt wird der Begriff zu einem Bindeglied zwischen Leib und Seele, zwischen Materiellem und Immateriellen.

Aus dem Inhalt

Hans Goller SJ: Emotionen. Bindeglied zwischen Materiellem und Immateriellem

Wolf Langewitz: Psychosomatische Medizin. Von der Semiotik zur Neuen Phänomenologie

Henriette Harich-Schwarzbauer: «Ich möchte lieber mit Platon irren». Körper und Seele in der römischen Literatur

Heinrich Koller: Leib-Seele-Problem in der Rechtswissenschaft. Ein Beitrag zum Menschen- bild im Recht

Georg Pfleiderer: Der Mensch als ‹lebendige Seele›. Ein theologischer Hoffnungslauf

Hans Landolt: Freier Zugang zum Gehirn … und wo ist die Seele?

Friedrich Wilhelm Schwartz: Gesundheit und Spiritualität?

Georg von Schnurbein: Vom Geist des Gebens – Philanthropie im 21. Jahrhundert

Susanne Bickel: Spiritualität und altägyptische Weltwahrnehmung

Abt Peter von Sury: «Wirklich Gott suchen». Geistliche und andere Erfahrungen im Umgang mit der Klosterregel Benedikts

Michael Bangert: Körper, Eros und Minne als Grundelemente abendländischer Spiritualität. Anregungen aus der Mystik des europäischen Mittelalters      

Zu diesem Titel ist kein Urhebertext verfügbar.

Zu diesem Titel ist kein Pressestimmentext verfügbar.

Warenkorb leer