Schwabe

Die Sammlung Im Obersteg im Kunstmuseum Basel


Stiftung Im Obersteg (Hrsg.)
Die Sammlung Im Obersteg im Kunstmuseum Basel
2004. 288 Seiten, 263 farbige und 84 sw-Abbildungen. Gebunden.
sFr. 58.- / € (D) 58.- / € (A) 60.-
ISBN 978-3-7965-2063-1
Die Sammlung Im Obersteg im Kunstmuseum Basel58.00


Das Buch
Die vorliegende Publikation beinhaltet umfassendes Bildmaterial u.a. zu folgenden Künstlern: Cézanne, Chagall, Hodler, Jawlensky, Kandinsky, Klee, Maillol, Modigliani, Nolde, Picasso, Redon, Rodin, Rouault, Soutter und Tàpies. Ebenfalls findet man Texte beispielsweise zu Sammlung Im Obersteg, Sammlungsgeschichte oder zu den einzelnen Künstlern.

Die Sammlung
Der Basler Spediteur und Kunstkenner Karl Im Obersteg (1883-1969) und sein Sohn Jürg (1914-1983) sammelten während rund siebzig Jahren internationale Kunst des 20. Jahrhunderts. Ein eigentliches Sammlungskonzept lag nie vor, vielmehr prägten Freundschaften mit Künstlern, insbesondere mit Jawlensky, und die Vorliebe für eine expressiv-figurative Malerei die jeweiligen Ankäufe. Dabei bildet nicht nur die Ausdruckskraft der Farbe eine leitmotivische Konstante, sondern auch der eindringliche bis melancholische Blick auf die menschliche Existenz.

Wie die Sammlung nach Basel kam
Nach einer vielbeachteten Präsentation der Sammlung in Wien vertraut Doris Im Obersteg-Lerch, die Witwe von Jürg Im Obersteg, eine der letzten wichtigen Privatsammlungen der Klassischen Moderne unseres Landes ihrer Heimatstadt an. Für das Kunstmuseum Basel ist diese Dauerleihgabe ein ausserordentlich gehaltvoller Zuwachs. Weltbekannte Spitzenwerke wie etwa die drei Judenbildnisse von Marc Chagall, die Buveuse d'absinthe von Pablo Picasso - ein Hauptwerk zu Beginn der blauen Periode - ergänzen auf ideale Weise die Sammlung des Museums. Eine für die Schweiz einzigartige Gruppe von dreissig Werken Alexej von Jawlenskys aus allen Schaffensperioden und ein Ensemble von Gemälden Chaïm Soutines bilden neue Akzente in Basel.

Mit einer grossen Eröffnungsausstellung im Jahre 2004 feiert das Kunstmuseum Basel den Einzug einer bedeutenden Privatsammlung, die in Basel entstanden ist; der seit 1916 kontinuierlich gewachsenen Sammlung Karl und Jürg Im Obersteg.

Aus dem Inhalt

  • Bernhard Mendes Bürgi
    Die Sammlung Im Obersteg im Kunstmuseum Basel

  • Doris Im Obersteg-Lerch
    Die Kunstsammler Karl und Jürg Im Obersteg

  • Hans Furer
    Die Sammlung Im Obersteg ist ein Glücksfall

  • Henriette Mentha
    Sammlungsgeschichte

  • Henriette Mentha
    Die Künstler-Freundschaften

  • Ingrid Koszinowski
    Alexej von Jawlensky

  • Andreas Meier
    Chaïm Soutine

  • Hartwig Fischer
    Pablo Picasso

  • Annette Weber
    Marc Chagall

  • Stephan Berg
    Bernard Buffet oder die Entleerung der Welt

  • Ausgewählte Bildmonographien

  • Katalog

  • Literatur und Ausstellungen

Der Herausgeber:

Im Jahr 1992 wurde die Stiftung Im Obersteg von Doris Im Obersteg-Lerch gegründet. Durch die Stiftung soll die Sammlung Im Obersteg bewahrt und durch Ausstellungen und Publikationen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Seit 2012 beherbergt das Kunstmuseum Basel die Sammlung Im Obersteg. Momentaner Präsident des Stiftungsrats ist Dr. Matthias Hagemann.

Die vorliegende Veröffentlichung fand unter der Präsidentschaft von Doris Im Obersteg-Lerch statt. Henriette Mentha leitete das Publikationsprojekt.   

Zu diesem Titel ist kein Pressestimmentext verfügbar.

Warenkorb leer