Schwabe

Blick auf den Orient


Publikationen der Universitätsbibliothek Basel (Pub UB)

Pub UB
46: Claudia Bolliger / Renate Würsch (Hrsg.)
Blick auf den Orient
Vom Orientalischen Seminar zum Seminar für Nahoststudien der Universität Basel (1919–2019)
2019. Ca. 200 Seiten, 25 Abbildungen in Farbe. Broschiert.
Ca. sFr. 36.- / Ca. € (D) 36.-
ISBN 978-3-7965-3935-0
In Planung
Blick auf den Orient36.00

Weitere Formate:

  • PDF - Informationen zum Format

    PDF eBooks können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF- und DRM-fähig sind (z.B.: Tablet, eBook-Reader, Smartphone oder einfach auf Ihrem PC).

    Hinweis: Unsere PDF eBooks sind mit einem Kopierschutz (Adobe DRM) ausgestattet.

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer FAQ-Seite.

* Für Hinweise zum Format mit der Maus über das Symbol fahren.


Vor hundert Jahren (1919) wurde an der Universität Basel ein «Orientalisches» Seminar gegründet. Doch die Geschichte der Basler Orientstudien reicht viel weiter zurück. Der Sammelband geht auf diese Vorgeschichte ein und stellt die Fachvertreter vor, die in den letzten hundert Jahren am Seminar gewirkt haben. Weitere Themen sind die Debatte um den «Orientalismus», die seit den 1980er-Jahren Selbstverständnis und Wahrnehmung des Faches «Orientalistik» beeinflusst, und der Wandel im Zugang zum Arabischen, der sich in Sprachlehrmitteln seit dem 19. Jahrhundert feststellen lässt. Aufgezeigt wird schliesslich die enge Beziehung des Seminars zur Universitätsbibliothek Basel. Dies geschieht anhand der dort aufbewahrten Dokumente, die vor allem aus den Nachlässen von Rudolf Tschudi (1884–1960) und Fritz Meier (1912–1998) stammen: arabische, persische und osmanisch-türkische Handschriften, historische Orientfotografien und persönliche Dokumente, insbesondere Briefe.


Der Band begleitet eine Ausstellung zur Hundertjahrfeier des Seminars in der Basler Universitätsbibliothek, die im Herbst 2019 stattfindet.

Claudia Bolliger studierte Kunstgeschichte, Islamwissenschaft und Klassische Archäologie an der Universität Basel und arbeitet vorwiegend im Bereich Bibliothek, Dokumentation und Archiv. Seit 2001 ist sie an der Universitätsbibliothek Basel tätig.



Renate Würsch studierte Indoiranische Philologie, Islamwissenschaft und Semitistik in Basel und Heidelberg und ist seit 2004 Titularprofessorin für Islamwissenschaft an der Universität Basel. Sie hat unter anderem zur Philosophie in der islamischen Welt und zur persischen Literatur publiziert.

Zu diesem Titel ist kein Pressestimmentext verfügbar.

Warenkorb leer